Gesunde Snack-Alternativen für jeden Geschmack

Neulich wurde ich von einer Klientin gefragt, welche Snack-Alternativen sie für Schokoriegel, Eis und Gummibärchen wählen könnte. Diese Frage möchte ich in diesem Beitrag ausführlich beantworten.
Jeder hat eigene Präferenzen was das Snacken zwischendurch angeht und Geschmäcker sind verschieden. Doch es lassen sich für jeden Geschmack gesunde Lösungen und Alternativen finden, um auf ungesunde fett- und zuckerreiche, industriell hergestellte Snacks zu verzichten.
Ich habe Dir eine kleine Auswahl der verschiedenen Alternativen zusammengestellt. So kannst Du Dir nach Deinem Geschmack Snacks auswählen und ausprobieren. Die Auswahl an gesunden Snack-Alternativen ist natürlich noch viel größer und dazu sehr nährstoffreich, damit Du Deine Energiereserven bis zur nächsten vollen Mahlzeit auffüllen kannst.

Gesunde Alternativen für Gummibärchen & Co.:Obstkorb

  • Natürlich frisches Obst – das ist Fast-Food in gesunder Form – oder wie lange dauert es eine Banane zu schälen oder einen Apfel zu waschen?
    Besonders Beeren, wie Himbeeren, Erdbeeren, Kirschen und Heidelbeeren, befriedigen den Hunger auf Süßes sehr gut.
    Am besten direkt vom Strauch, Baum oder der Erde naschen.
  • Steht gerade kein frisches Obst zur Verfügung und Du brauchst etwas weniger verderbliches für unterwegs, dann eignen sich Trockenfrüchte gut.
    Rosinen, getrocknete Pflaumen, Apfelringe und Datteln (alle bitte naturbelassen und ungesüßt naschen) sind besonders süß. Wichtig ist hier nur, genügend Flüßigkeit zu sich zu nehmen, da diesen Früchten nunmal die Feuchtigkeit fehlt.
    Tipps zum selber herstellen der süßen Früchtchen findest Du hier.
  • Eine Luxus-Rohvariante ist das Fruchtleder, welches aus gedörrten dünnen Fruchtpüreestreifen besteht – dieses ist besonders lecker! Hier oder hier findest Du Anleitungen zum selber machen 🙂
    Käuflich erwerben kannst Du es zum Beispiel unter dem Namen Fruchtpapier beim Dörrwerk in Berlin oder in Bio-Märkten.

Gesunde Alternativen für Eis:Eis_Alternativen

  • Fülle Dir frisch gepressten O-Saft in Eis-am-Stiel-Behälter. In den Tiefkühlschrank und nach 4-6 Stunden genießen. Da brauchst Du noch nicht mal eine Eismaschine.
  •  Auch alle anderen Arten von Obst(säften) eignen sich hervoragend als gesunde, einfache Eis-Alternative.
    Zum Beispiel: Himbeeren mit etwas Reismilch oder Soja-Joghurt und optional etwas natürliche Süße (wie Ahorn- oder Reissirup, Stevia) im Mixer pürieren und in gewünschte Eisbehälter füllen.
  • Richtig einfach und unkompliziert ist es, eine kleine Scheibe Wassermelone auf einen Eis-Stiel zu stecken, dieses auf Backpapier zu legen und einzufrieren. Die Wassermelone ist im gefrorenen Zustand tatsächlich noch süßer als die frische Variante.
  • Nice-Cream: Das ist super cremiges (Soft)Eis aus reifen süßen Bananen. Einfach braungesprenkelte reife Bananen schälen, in Scheiben schneiden und einfrieren. Nach dem Einfrieren in den Mixer geben und beliebig mit anderen Zutaten varieren, wie z. B. Kakao, Kokosnussmilch, Himbeeren etc. Die Bananen eventuell vor dem Mixen antauen lassen und etwas pflanzliche Milch oder Wasser hinzugeben, wenn es sich nicht gut vermixen lässt.

Gesunde Alternativen für herzhafte Snacks:Herzhafte_Snacks

  • Getrocknete Tomaten sind sehr aromatisch und antioxidantienreich. Ein richtiges Super-Food zum Snacken!
  • Nüsse (ungesalzen) in allen Variationen, wie Erdnüsse oder ganz klassisch das Studenten-Futter mit Mandeln, Cashews, Wal- und Haselnüssen – diese versorgen Dich gut mit Kalzium, Omega-3-Fettsäuren und Eiweiß.
  • Ungesalzene und ungesüßte Maiswaffeln können ein guter Popcorn-Ersatz darstellen.
  • Kürbis- und Sonnenblumenkerne, Hanfsamen und andere Dir wohlschmeckende Samen und Kerne sind gute Knabber-Alternativen.
  • Chips: Einfach aus dünnen Gemüsescheiben selbst herstellen – so bestimmst Du den Salzgehalt und sparst Dir Geschmacksverstärker und ungewünschte Zusatzstoffe.
    Hier findest Du eine leichte Anleitung für Do-it-yourself Gemüsechips.
  • Last but not least: Gemüsesticks wie Karotten-, Gurken- und Kohlrabistifte, Cocktailtomaten sind natürlich eine sehr gesunde Form des zwischendurch Snackens.

Gekaufte Alternativen für Schoko- und Fruchtriegel:

  • Achte bei gekauften Schoko- und Fruchtriegeln darauf, das Zucker oder Zuckersirupe keinen oder nur einen kleinen Teil der Inhaltsliste einnehmen (auf der Liste möglichst weit hinten stehen).
    Gesunde Inhaltsstoffe für die Süße sind z. B. Datteln, Kokosblütenzucker, Birkenzucker und andere Trockenfrüchte.
  • Es sollten so wenig wie möglich Inhaltsstoffe vorhanden sein und diese aus möglichst ganzen Lebensmitteln bestehen. Der Riegel sollte ohne chemische Zusatzstoffe oder für Dich nicht verständliche Inhalte auskommen.
  • Die Riegel sollten keine Milch, Milch- oder Eipulver oder andere tierische Produkte enthalten.
  • Gesunde Riegel findest Du z. B. von roobar , rawbites und lovechoc im Biomarkt.

Gesunde Alternativen für Schokolade:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.