IndustrieZUCKER: Genuss- oder Suchtmittel?

IndustrieZUCKER: Genuss- oder Suchtmittel?Vor zwei bis drei Jahren galt für mich Zucker eher als Genussmittel. Ich ging davon aus, dass ich ja in Maßen IndustrieZUCKER zu mir nehme und nicht abhängig davon bin.
Wenn ich aber heute darauf zurückschaue, weiß ich, dass ich meinen Zuckerverzehr wenig unter Kontrolle hatte.

Die geöffnete Gummibärchen-Tüte lag nicht lange herum, bis sie leer gegessen war, dauerte es meist nur ein oder zwei Tage …
Süßigkeitenvorräte musste ich unzugänglich aufbewahren, damit ich nicht ständig in Versuchung kam diese zu vernaschen. Am nächsten Tag, meist auch noch zur selben Tageszeit, verspürte ich wieder Heißhunger auf Süßes.

Ich benutzte die Süßigkeiten, um mir eine angenehme Stimmung zu verschaffen, alles erschien nach dem süßen Genuss leichter und positiver. Warum ich mich gerade traurig, unzufrieden oder ängstlich fühlte habe ich dann nicht mehr hinterfragt.
Ich war sogar schon fast der Meinung, dass ich die Süßigkeiten und damit den Zucker brauche, um leistungsfähig und energiegeladen zu bleiben.

IndustrieZUCKER ist nicht überlebensnotwendig!

Zum Glück weiß ich heute das Zucker in natürlicher Form und ausreichenden Mengen in Obst, Gemüse & Getreide vorhanden ist.
Wir sind auch nicht von Geburt an auf die Süße des isolierten Industriezuckers geprägt. Ich habe einmal bewusst Muttermilch probiert und weiß, dass sie keinesfalls süß schmeckt, schon garnicht so wie die Süßigkeiten aus dem Supermarkt!

IndustrieZUCKER ist ein Suchtmittel!

Im Tierversuch (siehe Reportage: Zucker macht süchtig und krank) wurde es bereits nachgewiesen: Die Ratten versetzen sich eine immer höhere Dosis und werden abhängig und natürlich (!) adipös.
Ob man süchtig ist kann man im Eigenversuch ganz leicht selbst herausfinden. Eine Woche auf alle Produkte mit Industriezucker verzichten. Wer das ohne schlechte Laune durchhält ist nicht süchtig 😉

Außerdem wird der isolierte IndustrieZUCKER von der Lebensmittelindustrie als bewusste Manipulation in der Herstellung von Lebensmitteln eingesetzt, um eine größere Produktbindung der Konsumenten zu erreichen. So ist ein lebenslanger Absatz, der natürlich im Kindesalter schon antrainiert wird, gewährleistet!
Es wird dadurch auch erreicht, dass man immer mehr (höhere Dosen) der Lebensmittel kauft, als man eigentlich wollte und brauchte.

Zudem wird IndustrieZUCKER als Geschmacksverstärker und Konservierungsstoff zur Herstellung billiger Lebensmittel, mit qualitativ minderwertigen Rohstoffen, verwendet, um damit die Profitspanne zu steigern.

 

Bildnachweis: Fotolia | Janni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.